Angebote zu "Zuerst" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Wer zuerst 'Autobahn' sagt, hat verloren
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fernsehmoderatorin Eva Herman fiel durch gleichermaßen altbackene wie kontroverse Thesen auf: Kinder gehörten zu ihren Müttern und Frauen an den Herd. Angeblich war auch die Familienpolitik des Nationalsozialismus sehr lobenswert. Man dankte es der Nachrichtensprecherin mit einer medialen Hexenjagd. Eine Analyse aus Perspektive der Rhetorik verschafft Aufschluss, warum Eva Hermans Aussagen nicht nur vehemente Kritik ernteten, sondern auch reichlich Zuspruch. Ihre Argumentation bedient sich zahlreicher Topoi - tradierte Ansichten und kollektive Vorstellungen, die nicht zwangsläufig der Wirklichkeit entsprechen, aber plausibel sind. Und somit äußerst mehrheits- und anschlussfähig. Mutter-Mythen und der Glaube an biologische Determination - sie prägen nach wie vor den Diskurs über Wesen und Wert von Mutterschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Wem die Nacht gehört
3,76 € *
ggf. zzgl. Versand

"Das mit dem 'Ich liebe dich' ist ein Prozess mit mehreren Phasen. Zuerst glaubst du, du liebst jemanden. Dann weißt du es. Und dann überlegst du, dass du es sagen willst, weißt aber nicht, wann und wie. Und irgendwann kommt es raus. Einfach so. Das kann im Bett sein oder mitten in einem Streitgespräch. Auf der Autobahn oder während der Vorlesung. Tatataaa, und dann ist es da. Es ist ausgesprochen und unwiderrufbar. Und dann gibt es nur eine Antwort."Lotta hat gerade ihren 30. Geburtstag gefeiert. Sie lebt in Freiburg und ist beruflich endlich dort, wo sie immer sein wollte. Aber während ihre Freundinnen anfangen zu heiraten, kommen bei ihr Männer nur ins Bett, aber nicht ins Herz: keine Romantik, kein Bei-den-Eltern-Vorstellen, kein Schatz-Nennen - einfach nur Spaß. Doch dann passiert etwas, das nicht hätte passieren dürfen: Sie wird schwanger und das auch noch bei einem One-Night-Stand mit einem Mann, von dem sie nur den Vornamen kennt.An einem Samstagabend macht sie sich auf die Suche nach dem Vater ihres Kindes und trifft auf ihrem Streifzug durch die Nacht auf ehemalige Affären - Loser wie Lover. So setzt sie sich mit schönen und dramatischen, peinlichen und lustigen Erinnerungen auseinander und beginnt, ihr Leben Revue passieren zu lassen. Vielleicht ist es Zeit, endlich erwachsen zu werden? Vielleicht sind 20 Jahre Jugend einfach genug?Wenn das Leben dich zwingt, erwachsen zu werden - 24 Stunden, die alles verändern

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Die Fahrt
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Kleinunternehmer fährt Woche für Woche mit seinem Pkw + Anhänger von Ingolstadt/Donau nach Lyon/Frankreich, um dort hochwertige Ersatzteile für einen grossen Autokonzern abzuliefern. Als er dieses Mal einsteigt, kann er nicht ahnen, welch schreckliche Geschehnisse ihn erwarten. Zuerst ist die französische Autobahn wegen eines schweren Unfalles gesperrt. Nun ja. Kurz danach gerät er in einen wüsten Schneesturm, der ihm alles abverlangt. Ihm fällt plötzlich auf, dass sich hinter ihm und auf der Gegenfahrbahn keine Fahrzeuge mehr befinden. Nun ist er völlig auf sich gestellt. Er kriegt es mit der Angst, denn normal ist dies ja nicht gerade. Aber das war erst der Vorspann. Erst jetzt geht so richtig los... - das Grauen nimmt überhand...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Dezentralisierungsprozess im französischen Stra...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der französische Staat befindet sich seit dem Erlass der ersten Dezentralisierungsgesetze von 1982 in einer fortwährenden Neustrukturierung der staatlichen Organisation. Ziel dieser Entwicklung ist eine Reorganisation und Aufteilung der bis zu diesem Zeitpunkt in Paris konzentrierten Befugnisse und eine Stärkung der neu erschaffenen Gebietskörperschaften des Landes. Zu ihnen zählen die Regionen, Départements und Kommunen, die allesamt zwar nicht mit den föderalistischen Bundesländern in Deutschland vergleichbar sind, jedoch eine wichtige Rolle in der Verteilung der Staatsaufgaben spielen. Diese Aufgaben reichen von der Bildung und Gesundheitsversorgung bis zu einer eigenen Fiskalpolitik. Der zentrale Fokus dieser Arbeit soll jedoch auf die im Rahmen des Dezentralisierungsprozesses neu strukturierte Infrastrukturorganisation liegen. Die Kompetenzen für die einzelnen Strassentypen Autobahn, Nationalstrasse, Départementstrasse und Kommunalstrasse wurden zum Teil auf die jeweiligen Gebietskörperschaften übertragen, womit auch ein Transfer der Finanzierungsvehikel einherging. Dies betrifft zum einen die in den 1950er Jahren geschaffenen Betriebskonzessionsverträge des Staates mit privaten Autobahnbetreibern und zum anderen die für die Finanzierung von Verkehrsinfrastrukturprojekten verantwortlichen Behörden in Paris. Um einen Einstieg in die komplexen Sachverhalte und Rahmenbedingungen des Dezentralisierungsprozesses zu finden, wird in Kapitel 2 zunächst ein genereller Überblick über die derzeitige Machtverteilung zwischen der Zentralverwaltung in Paris und den drei Gebietskörperschaften gegeben. Dies beinhaltet zudem einen kurzen Ausriss aus dem neu definierten Zuständigkeitsbereich der jeweiligen Gebietskörperschaft, auf den in Kapitel 4.2 jedoch vertieft eingegangen wird, speziell mit dem Fokus Verkehrsinfrastruktur. In Kapitel 3 sollen für das weitere Verständnis die Meilensteine des Dezentralisierungsprozesses kurz erläutert und die generellen Ziele hervorgehoben werden. In Kapitel 4 wird der zentrale Untersuchungsaspekt dieser Arbeit schliesslich bearbeitet, zu dessen Beginn jedoch zuerst in Kapitel 4.1 eine Klassifizierung der einzelnen Strassentypen vorgenommen wird. Dies gewährleistet auch eine einheitliche Basis für die Verwendung der Begriffe in dem folgenden Kapitel 4.2, dessen Inhalt sich mit der Neuorganisation im Infrastruktursektor auseinandersetzt und hierbei den Fokus auf die beiden für die [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Bildinterpretation nach Marotzki
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 1,3, Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg (Fachbereich Kommunikation und Medien), Veranstaltung: Grundlagen der Medienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder, der in den letzten Monaten Deutschlands Autobahnen befahren hat, ist ihnen begegnet: Den hübschen, jungen, freundlich lachenden Gesichtern auf überdimensionalen Todesanzeigen. Sie begleiten uns auf langen Fahrten - immer in verschiedenen Gruppen, immer mit verschiedenen Lebens- oder besser Todesgeschichten. Das ist die neue Kampagne 'Runter vom Gas' des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. Auf riesigen Plakatwänden am Strassenrand der Autobahn wird die tägliche Realität im Verkehr schockierend nüchtern präsentiert. Fünf verschiedene Familien und Paare symbolisieren tausende Autofahrer und sollen als abschreckende Beispiele zur Vorsicht mahnen. In meiner Hausarbeit möchte ich mich in einem Teil mit dieser Kampagne näher beschäftigen. Ich werde sie anhand des relativ neuen Analysemodells zur Bildinterpretation, aufgestellt 2006 von Winfried Marotzki, in allen Einzelheiten beleuchten und so ihre Wirkung wissenschaftlich prüfen. Zur Erreichung einer umfassenden Betrachtung innerhalb meiner Ausarbeitung, werde ich aber zuerst die Theorien und Basisansätze von Panofsky und Mannheim, die Ausgangspunkt Marotzkis waren, erklären um im Anschluss auf das weiterentwickelte Modell von Marotzki, auf Grundlage seiner eigenen Darstellung1, im Detail eingehen zu können. Zwar handelt es sich bei diesem Modell um eine Methode zur Bildinterpretation, doch da die dokumentarische Methode, auf deren Basis Marotzki seine Theorie stützt, schon lange Zeit ebenso auf andere Quellen, wie auch Texte, angewendet wird, erscheint es mir nur logisch diese Methode für meine Plakatanalyse im zweiten Teil der Hausarbeit,in der sowohl die grafischen als auch die textlichen Elemente berücksichtigt werden müssen, zu wählen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Warum Olga ?
4,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Giovanni Bologna hat es aus seiner toskanischen Heimat und dem Landsitz seiner Familie ins Ruhrgebiet verschlagen. Dort arbeitet er als Model, aber nicht aus Überzeugung, sondern weil er so unglaublich schön ist. Am liebsten sitzt er ganz in Ruhe im Cafe seines Freundes Paolo, wo es den besten Espresso nördlich von Neapel gibt. Aber wann hat man schon mal Ruhe! Da ist zum Beispiel Franziska Schneider, die immer alles mitbekommt und noch dazu kommentiert. Ist sie eigentlich schon eine Freundin oder nur eine Mit-Stammkundin? Ab und zu arbeitet Giovanni für ihren Ehemann, Rechtsanwalt Uwe Schneider, aber natürlich nicht als Model, sondern als Informationsbeschaffer. In dieser Rolle fühlt sich Giovanni sehr ambivalent. Einerseits diskret und von Hause aus aristokratisch erzogen, findet er andererseits mit schlafwandlerischer Intuition das Miese und Entsetzliche unter glatten Oberflächen. Jetzt soll er herausfinden, ob ein angehender Klient von Schneider etwas mit dem Mord an einem jungen Mädchen zu tun haben kann, welches in einer riesigen Blutlache in der Dusche einer Autobahn-Raststätte gefunden wurde. Was zuerst nach einem ganz einfachen Job aussieht - sich etwas auf der Autobahnraststätte herumtreiben und schnüffeln - entpuppt sich als lebensgefährliche Reise in die Untiefen der eigenen Vergangenheit. Die Frau, mit der er auf gar keinen Fall mehr etwas zu tun haben wollte, scheint die Auftraggeberin des angeblichen Mörders zu sein. Und dort, wo Giovanni einfach nur ein Alibi überprüfen sollte, findet er sich, wo er nie wieder hin wollte: Im Sumpf von Schönheitswahn und deren absolut skrupelloser Ausbeutung. In diesem Sumpf hat er alle Mühe, seine Schuhe und sein Gewissen sauber zu halten und von Zeit zu Zeit einen anständigen Kaffee aufzutreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Dezentralisierungsprozess im französischen Stra...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der französische Staat befindet sich seit dem Erlass der ersten Dezentralisierungsgesetze von 1982 in einer fortwährenden Neustrukturierung der staatlichen Organisation. Ziel dieser Entwicklung ist eine Reorganisation und Aufteilung der bis zu diesem Zeitpunkt in Paris konzentrierten Befugnisse und eine Stärkung der neu erschaffenen Gebietskörperschaften des Landes. Zu ihnen zählen die Regionen, Départements und Kommunen, die allesamt zwar nicht mit den föderalistischen Bundesländern in Deutschland vergleichbar sind, jedoch eine wichtige Rolle in der Verteilung der Staatsaufgaben spielen. Diese Aufgaben reichen von der Bildung und Gesundheitsversorgung bis zu einer eigenen Fiskalpolitik. Der zentrale Fokus dieser Arbeit soll jedoch auf die im Rahmen des Dezentralisierungsprozesses neu strukturierte Infrastrukturorganisation liegen. Die Kompetenzen für die einzelnen Straßentypen Autobahn, Nationalstraße, Départementstraße und Kommunalstraße wurden zum Teil auf die jeweiligen Gebietskörperschaften übertragen, womit auch ein Transfer der Finanzierungsvehikel einherging. Dies betrifft zum einen die in den 1950er Jahren geschaffenen Betriebskonzessionsverträge des Staates mit privaten Autobahnbetreibern und zum anderen die für die Finanzierung von Verkehrsinfrastrukturprojekten verantwortlichen Behörden in Paris. Um einen Einstieg in die komplexen Sachverhalte und Rahmenbedingungen des Dezentralisierungsprozesses zu finden, wird in Kapitel 2 zunächst ein genereller Überblick über die derzeitige Machtverteilung zwischen der Zentralverwaltung in Paris und den drei Gebietskörperschaften gegeben. Dies beinhaltet zudem einen kurzen Ausriss aus dem neu definierten Zuständigkeitsbereich der jeweiligen Gebietskörperschaft, auf den in Kapitel 4.2 jedoch vertieft eingegangen wird, speziell mit dem Fokus Verkehrsinfrastruktur. In Kapitel 3 sollen für das weitere Verständnis die Meilensteine des Dezentralisierungsprozesses kurz erläutert und die generellen Ziele hervorgehoben werden. In Kapitel 4 wird der zentrale Untersuchungsaspekt dieser Arbeit schließlich bearbeitet, zu dessen Beginn jedoch zuerst in Kapitel 4.1 eine Klassifizierung der einzelnen Straßentypen vorgenommen wird. Dies gewährleistet auch eine einheitliche Basis für die Verwendung der Begriffe in dem folgenden Kapitel 4.2, dessen Inhalt sich mit der Neuorganisation im Infrastruktursektor auseinandersetzt und hierbei den Fokus auf die beiden für die [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Warum Olga ?
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Giovanni Bologna hat es aus seiner toskanischen Heimat und dem Landsitz seiner Familie ins Ruhrgebiet verschlagen. Dort arbeitet er als Model, aber nicht aus Überzeugung, sondern weil er so unglaublich schön ist. Am liebsten sitzt er ganz in Ruhe im Cafe seines Freundes Paolo, wo es den besten Espresso nördlich von Neapel gibt. Aber wann hat man schon mal Ruhe! Da ist zum Beispiel Franziska Schneider, die immer alles mitbekommt und noch dazu kommentiert. Ist sie eigentlich schon eine Freundin oder nur eine Mit-Stammkundin? Ab und zu arbeitet Giovanni für ihren Ehemann, Rechtsanwalt Uwe Schneider, aber natürlich nicht als Model, sondern als Informationsbeschaffer. In dieser Rolle fühlt sich Giovanni sehr ambivalent. Einerseits diskret und von Hause aus aristokratisch erzogen, findet er andererseits mit schlafwandlerischer Intuition das Miese und Entsetzliche unter glatten Oberflächen. Jetzt soll er herausfinden, ob ein angehender Klient von Schneider etwas mit dem Mord an einem jungen Mädchen zu tun haben kann, welches in einer riesigen Blutlache in der Dusche einer Autobahn-Raststätte gefunden wurde. Was zuerst nach einem ganz einfachen Job aussieht - sich etwas auf der Autobahnraststätte herumtreiben und schnüffeln - entpuppt sich als lebensgefährliche Reise in die Untiefen der eigenen Vergangenheit. Die Frau, mit der er auf gar keinen Fall mehr etwas zu tun haben wollte, scheint die Auftraggeberin des angeblichen Mörders zu sein. Und dort, wo Giovanni einfach nur ein Alibi überprüfen sollte, findet er sich, wo er nie wieder hin wollte: Im Sumpf von Schönheitswahn und deren absolut skrupelloser Ausbeutung. In diesem Sumpf hat er alle Mühe, seine Schuhe und sein Gewissen sauber zu halten und von Zeit zu Zeit einen anständigen Kaffee aufzutreiben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Bildinterpretation nach Marotzki
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 1,3, Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg (Fachbereich Kommunikation und Medien), Veranstaltung: Grundlagen der Medienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder, der in den letzten Monaten Deutschlands Autobahnen befahren hat, ist ihnen begegnet: Den hübschen, jungen, freundlich lachenden Gesichtern auf überdimensionalen Todesanzeigen. Sie begleiten uns auf langen Fahrten - immer in verschiedenen Gruppen, immer mit verschiedenen Lebens- oder besser Todesgeschichten. Das ist die neue Kampagne 'Runter vom Gas' des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. Auf riesigen Plakatwänden am Straßenrand der Autobahn wird die tägliche Realität im Verkehr schockierend nüchtern präsentiert. Fünf verschiedene Familien und Paare symbolisieren tausende Autofahrer und sollen als abschreckende Beispiele zur Vorsicht mahnen. In meiner Hausarbeit möchte ich mich in einem Teil mit dieser Kampagne näher beschäftigen. Ich werde sie anhand des relativ neuen Analysemodells zur Bildinterpretation, aufgestellt 2006 von Winfried Marotzki, in allen Einzelheiten beleuchten und so ihre Wirkung wissenschaftlich prüfen. Zur Erreichung einer umfassenden Betrachtung innerhalb meiner Ausarbeitung, werde ich aber zuerst die Theorien und Basisansätze von Panofsky und Mannheim, die Ausgangspunkt Marotzkis waren, erklären um im Anschluss auf das weiterentwickelte Modell von Marotzki, auf Grundlage seiner eigenen Darstellung1, im Detail eingehen zu können. Zwar handelt es sich bei diesem Modell um eine Methode zur Bildinterpretation, doch da die dokumentarische Methode, auf deren Basis Marotzki seine Theorie stützt, schon lange Zeit ebenso auf andere Quellen, wie auch Texte, angewendet wird, erscheint es mir nur logisch diese Methode für meine Plakatanalyse im zweiten Teil der Hausarbeit,in der sowohl die grafischen als auch die textlichen Elemente berücksichtigt werden müssen, zu wählen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot